3 x Gold für SG Athletico Büdelsdorf Olympische Spiele 2024 in Hamburg!

Alsterrunning.de hatte sich mal wieder eine Aktion ausgedacht. Dieses Mal ging es um die Unterstützung der Hamburger Bewerbung für die Olympiade 2024. Ganz im Zeichen von Olympia gab es folgende Disziplinen: Sprint 1.333 m, 7.333 m (ein Alsterrunde) und einen Alster-Halbmarathon à drei Runden.

Die erste Disziplin wollte ich am Eröffnungstag gleich hinter mich bringen, da ich diese am wenigsten in mein aktuelles HM Training einbinden konnte. 

Hier stellte ich mit 4:06 die schnellste Zeit aller Läufer auf. Diese Zeit hatte auch bis zum Ende der 10-tägigen Aktion bestand. Das wunderte mich schon ein wenig. Es stellte sich jedoch später heraus, dass wohl am Anfang nicht jeder genau verstanden hatte, wie es funktionierte gelaufene Läufe einzuloggen. Diesen einmal aktivierten Tag für jede Disziplin konnte man dann nämlich nicht mehr zurücknehmen.

 

Die schnelle Alsterrunde wollte ich am nächsten Tag abhaken. Da am Vortag ein Läufer eine richtig gute Rundenzeit von 23:40 (3:14') aufgestellt hatte, wurde es mir hier nicht leicht gemacht eine Goldmedaille zu holen. Ich hatte an dem Morgen jedoch tolle Bedingungen. Es war windstill und sonnig und ich konnte die Runde nach 23:29 (3:12') beenden. Das war sogar nur zwei Sekunden über dem Streckenrekord von mir aus dem Jahr 2013. Diese Zeit wurde auch in den verbliebenen neun Tagen nicht unterboten und ich erhielt meine zweite Goldmedaille.

3 schnelle Alsterrunden passten vor meinem anstehenden 10 km Lauf am Timmendorfer Strand nicht in meinen Wochenplan. Das war die passende Gelegenheit für mich meinen Vereinskollegen Vilmos am letzten Aktionswochenende zu ermutigen, sich hier die Goldmedaille zu sichern. Das tat er dann auch. Ich selbst hatte mir ein paar Tage später auf den drei Runden aber dann doch noch Silber erlaufen.

 

In der Gesamtwertung hatten wir beide von der SG Athletico Büdelsdorf insgesamt 3 Gold- und 2 Silbermedaillen errungen. Weitere Bilder der Eröffnungsaktion von Fotografin Inger,  könnt ihr auf der Facebookseite von Alsterrunning.de sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0