Elmshorn war & ist Feuer & Flamme...

Der letzte 10 km Lauf in diesem Jahr fand mal wieder in Elmshorn statt.

Wir hatten das Glück, bei Sven (Inhaber des Radsportzentrum Hamburg) und seiner Lebensgefährtin Ruut in Elmshorn zu übernachten (danke noch einmal). Die Übernachtung hatte er mir nach dem Staffelsieg für sein Radsportgeschäft beim Staffeltriathlon in Hamburg angeboten und wurde von uns dankend angenommen. So damit hatten wir es nur 8 Minuten zum Start. Wir machten uns Samstag gegen Nachmittag zuerst auf nach Tornesch, wo wir vorher noch meinen Opa besuchten und mit ihm auf der Strecke des heimischen Stadtlaufs (Der lauf ist übrigens am 03.10) einen netten Spaziergang machten. Danach fuhren wir dann noch kurz Einkaufen, da wir angeboten hatten, abends unser Wettkampfessen für alle zu kochen. Das ist schon echt lustig, als Gäste sofort die Küche der Gastgeber zu beschlagnahmen. Unser Wettkampfessen hat den beiden übrigens sehr gut geschmeckt. 

Am nächsten Tag haben wir uns gegen 7:45 unser Power-Frühstück gemacht und sind dann wieder ins Bett gegangen. Gegen 8:45 haben wir dann die Übertragung vom Marathon in Berlin angesehen. Leider mussten wir gegen 9:30 dann los, da wir den Zieleinlauf der 5 km (Start war 9:45) Läufer sehen wollten. Hier gewann bei den Männern Yannick von Soosten (auf den Bild ganz rechts) und Anna Gehring (auf dem Bild zweite Person von links) bei den Frauen. 

Eine halbe Stunde vor dem Start (um 10:45)  haben wir begonnen, uns warmzulaufen. Kurz vor dem Start sah man wieder viele bekannte Gesichter, was eine einmalige Sache bei Volksläufen ist und warum ich bei diesen auch so gerne laufe. 

Der erste km wurde nach meiner Uhr mit einer 3:10 festgehalten. Der zweite km wurde leicht schneller mit 3:06. Hier waren Dieter Schwarzkopf und ein unbekannter Läufer aus Pinneberg mir noch auf den Fersen. Bei km 5 (Im Start- Zielbereich ist immer richtig gute Stimmung an der Strecke) bin ich mit einer Zeit von 15:40 durchgekommen. Den Streckenrekord von 31:23 zu knacken war noch möglich, aber ich habe in meinen Beinen den Halbmarathon von letzter Woche irgendwie noch gemerkt.

Bei den nächsten Kilometern machten sich dann die Beine auch bemerkbar und so war ich froh, dass ich noch kurz unter 31:40 geblieben bin.  

Als erste Frau kam kurz unter 36 Minuten Maja Rehberg (auf dem Bild 3. Person von links) ins Ziel. Natalie kam kurze Zeit später als zweite Frau mit 37:25 ins Ziel. Die Zeit (32:32) von Dieter Schwarzkopf (2. Platz) war übrigens eine neue PB für ihn.

Zur Siegerehrung wollten die Veranstalter (siehe Bild) dann noch einen Gruß in die Hansestadt Hamburg schicken, um auf einen  positiven Ausgang der anstehenden Bürgerabstimmung für Olympia 2024 hinzuwirken. Olympia für Hamburg wäre eine einmalige Gelegenheit auch für Schleswig Holstein.

 

Da es bei diesem Lauf auch Prämien für die ersten Läufer (100,50,25) EUR gab, möchte ich kurz erwähnen, das man seine Prämien nicht immer nur in neue Laufklamotten investieren sollte. Der Körper muss bei solchen Belastungen Höchstleistungen bringen. Deshalb sollte man diesem auch helfen, z.B. durch die zusätzliche Einnahme von Zink, Eiweiß und ausreichend Magnesium nicht nur direkt nach einem Lauf.

Investiert bitte auch Geld in euren Körper und nicht nur in das Aussehen und neue Laufschuhe. Die Laufschuhe halten maximal eine Saison. Euer Körper soll das ganze Leben halten. Auch hilft es ungemein, wenn man durch solche Maßnahmen nicht krank wird und somit durch trainieren kann.

 

Ich werde jetzt eine kleine Saisonpause einlegen. Ein zufälliger Termin an meinem letzten Urlaubstag letzte Woche beim Physiologen Herrn Saknus in Flensburg hat durch seine schmerzhafte Behandlung dafür gesorgt, das meine Plantarsehne "entklebt" wurde. Diese Behandlung hat die Verhärtung fast vollständig verschwinden lassen.  Mein Tipp: Solltet ihr irgendwann auch mal Probleme mit der Plantarsehne bekommen, würde ich euch empfehlen, zuerst diese Behandlung vornehmen zu lassen und dann erst eventuell die teure Stoßwellenbehandlungen auszuprobieren.




Euer Pascal



P.S. Der Termin für den Stadtlauf im Jahr 2016 ist übrigens der 09.10.2016 .