Laufbandtraining im Fitnessstudio

Mein Bericht vom Laufbandtraining aus einem "hochpreisigerem" Fitnessstudio!

 

Aufrund eines Gutscheines zu meinem Geburtstag von Natalie, hatte ich die Möglichkeit einen Monat ein Laufband im Fitnessstudio zu testen. Hier sind meine Erfahrungen dazu und die Gründe, warum ich das in Zukunft nicht mehr machen werde. 

 

Erst einmal ein Fitnessstudio finden, wo die Laufbänder über 20 km/h laufen, ist selbst in Hamburg gar nicht so leicht gewesen. Viele Studios wussten auch gar nicht wie schnell ihre Bänder laufen. Oder man hört Sachen wie: "Die laufen sau schnell" und dann war bei 20 km/h Schluss. Jeder hat halt eine andere Vorstellung von schnell...

 

 

Was schön ist am Laufband/Fitnessstudio:

 

- man kann sich sein Intervalltraining einstellen und muss das nur "ablaufen" 

- die Nachbarläufer gucken nicht schlecht, wenn man beim Intervalltraining kurzzeitig auf 22 km/h schaltet

- bei Minus 13 Grad draußen ist es definitiv angenehmer auf dem Laufband drinnen

- man kann eine konstante Gewindigkeit einstellen und einfach laufen, denn wenn man müde wird, muss man dennoch weiter mithalten, sonst fällt man hinter rüber

- die Zeit geht schneller um, wenn man Tempoeinheiten/ Intervalle mit einbaut

- man ist unter Gleichgesinnten/Sportbegeisterten die alle das selbe Ziel verfolgen: Fit werden!!

- man kann nach der Einheit nochmal an Geräte gehen und Krafttraining machen

 

 

Was nicht schön ist am Laufband/Fitnessstudio:

 

- es ist draußen im Winter angenehmer "klimatisiert" und man schwitzt nicht so doll im Gesicht durch den natürlichen "Laufwind"

- dort zu laufen ist schon recht monoton/langweilig, auch wenn es hier Fernseher gibt

- draußen passiert mehr und man hat auch öfter mal Gefälle/ Steigungen

- man sollte die Geräte vorher immer desinfizieren, denn einige vergessen das nach der Einheit auch schon mal

- ein Handtuch sollte stets griffbereit sein (siehe 1. Punkt, nicht schön...)

- draußen läuft die Nase mehr, was Bakterien davon abhält einzudringen

- die meisten Studios haben Öffnungszeiten von 7-22 Uhr (morgens ist mir das schon fast zu spät)

- es gibt keine Monatskarte, meist muss man eine Mitgliedschaft über ein Jahr abschließen

 

 

Warum ich in Zukunft dennoch lieber wieder draußen laufen werde:

 

- man hat keine nach Axe Spray stinkenden Umkleiden (Männer: Wenn ihr geduscht habt stinkt ihr nicht mehr und wenn ihr nicht duscht, dann ist das letzte eine Axedusche, die eure Umwelt riechen möchte)

- man quetscht sich nicht mit mehreren auf die Umkleidebänke  vor seinen Schließfächern 

- im Januar ist es definitiv das schlechte Gewissen / die guten Vorsätze, was die Leute in die Studios treibt und die Läden zu voll macht 

 

 

 Fazit:

 

Laufbandtraining hat bestimmt seine Richtigkeit. Denn auch Arne Gabius & Mo Farah trainieren oft auf dem Laufband.

Jedoch wohl nicht im Fitnessstudio. Hier kann man sich viel zu schnell (mir leider Anfang Januar auch passiert) mit Erkältungen anstecken, weil jemand nicht das Laufband desinfiziert oder weil sich in der warmen Studioluft im Winter Krankheitserreger aufhalten oder letztlich einfach, weil man auf dem Laufband anstrengendere Einheiten macht und durch den hohen Schweißfluss Krankheitserreger leichter in die Schleimhäute eindringen.

 

Wenn man ein Laufband zu Hause hat macht eine Einheit pro Woche definitiv sinn. Natürlich auch wenn es draußen sehr kalt ist, kann man die Einheit gut nach drinnen verlegen.

 

Aufgrund der Tatsache, das ich mir ein hochpreisigeres Fitnessstudio ausgesucht hatte, gab es zumindest kein wilden "Pumper" oder posende Männer/Frauen, die Selfies von ihrem Body machten. Das ist dann wohl aber in den Studios mit Monatspreisen bis 20 EURO der Fall, denn irgendwo müssen die geposteten Bilder auf Instagram ja herkommen. 

 

Beim Tempotraining auf dem Laufband gilt: Langsam steigern und nicht gleich die Tempoeinheiten (200m) mit 22 km/k anfangen.

 

 

Ausblick:

 

Ich werde im Februar nun wieder nur draußen meine Tempoeinheiten machen und wenn man dabei auch noch seine ganze Winterkleidung mitschleppt, ist das Training bestimmt auch nicht verkehrt.

Am Sonntag geht es dann zum Halbmarathon nach Drelsdorf, mal gucken wie es dort so läuft...

 

 

 

Euer Pascal

 

 

 

Danke an meine Unterstützer:

 

www.cereal-club.de

www.eatchacha.com

www.wellnuss.de

www.pharmanord.de

www.soeths-bioland.de

www.soeths-biokiste.de

www.o-t-n.de