Kleiner Trainingszwischenstand für meinen HM in Trentino

Die letzten Wochen, die auch mein letzter  Urlaub dieses Jahr waren, konnte ich nochmal sehr gut trainieren und bin von Erkältungen um mich herum verschont geblieben. 

Ich konnte in beiden Wochen über 90 qualitativ hochwertige Wochenkilometer sammeln.  Ich habe jeweils eine Doppeleinheit gemacht und dafür jedoch einen Pausetag eingelegt. 

Es gab eine 2 x 5km Tempoeinheit und 4 x 300m Bergansprungläufe dazwischen zusätzlich Berganläufe.

Meine Finaleinheit am Donnerstag, den 2.11 war ein 20km Tempodauerlauf Schnitt 3:42 min/km mit 110 HM. Dieser war damit sehr zufriedenstellend. Die nächsten Tage wird es jetzt ein wenig ruhiger und Montag und Freitag wird Pause gemacht. Unsere Hinreise nach Trentino beginnt dann schon am kommenden Freitag um 5:55 h mit dem Zug in Hamburg nach München.

 

Fazit:

Ich bin mit dem Training der letzten 14 Tage sehr zufrieden und freue mich auf den Lauf in Italien.

 

Ausblick Trentino:

Ich habe mir keine bestimmt Zeit vorgenommen. Unter 1:10 wäre schon toll, aber ich versuche eher auf Platzierung zu laufen, da es für die ersten acht Prämien gibt. Ich werde versuchen mit den ersten 8 Läufern mitzulaufen und am Ende hoffentlich noch den einen oder anderen Läufer auf den letzten Kilometern einzusammeln. Das motiviert und ist damit auch eine Art gesteigerter Lauf. Die ersten drei Plätze sind sowieso unrealistisch, da die drei Kenianer dort meist um die 1:05 h laufen werden. Ich werde euch auf alle Fälle von dem langen Wochenende berichten. 

 

Danke:

An den Cereal-club.de für meine selbstgemixten Porridges-Variationen im Urlaub. Auch ein herzliches Dankeschön an wellnuss.de für unsere tägliche Nussration. Auch hat mich der Besuch bei Pharma Nord wieder mit allen Mittel versorgt und bestimmt auch deren super Bio-Zinkpräparat (welches leider nur telefonisch 0461/141400 in Flensburg bestellt werden kann) dazu beigetragen nicht krank zu werden. Zu guter Letzt natürlich auch das Bio-Gemüse und Bio-Obst von Söth´s Bioland. Danke an meine Sponsoren, für die Versorgung in meinem Trainingslager hier im Norden.

 

 

Euer Pascal

 

 

P.s. Das Bild stammt aus London von unserem Aufenthalt im August.