Fünfter gemeinsamer Sieg mit meiner Ehefrau auf der Holstenköste über 10k

29. Köstenlauf Neumünster

 

Der Holstenköstenlauf in Neumünster gehört schon seit 2006 zu meinen festen Laufterminen im Juni. Hier habe ich schon neun Siege und vier Vize-Plätze belegt (ja, der Leif war hier 4 Jahre ein richtig Schneller). Jetzt hat es ihm mehr der Triathlon angetan. Viel Erfolg bei den Europameisterschaften im Triathlon, Leif. 

 

Kontinuierliche Leistungen 

 

Schon seit über 12 Jahren bringe ich hier somit kontinuierlich meine Leistungen. Wir (Natalie und ich) aber auch in der LG Flensburg wird Kontinuität gelebt. Das wird in SH leider nicht in jedem Verein so vermittelt. Es gibt Vereine, die bringen "Sterne" raus, die aber nur 2-3 Jahren leuchten und dann sind sie weg oder kommen nie wieder.

Das ist sehr schade für die Läufer und für die Laufszene natürlich auch.

Mir ist es persönlich wichtiger ohne Probleme jahrelang laufen zu können, als einmal im Leben "den Lauf" zu haben und dann nie wieder zu sehen zu sein, da man sich körperlich kaputt gemacht hat.

 

 

Im Alter braucht man Pflege...

 

Das ist jetzt nicht auf das hohe Alter bezogen, sondern auf die Zeit kurz vor 30. Ab hier braucht der Köper mehr Nährstoffe, mehr Regeneration, ausgiebigeres Dehnen und mehr Muskelpflege als dies mit 22-25 der Fall ist. Hier verzeiht der Körper noch einige "Anfängerfehler".

Auch was das Training und die Wettkämpfe angeht. Jede Woche einen Wettkampf und in der Woche noch krasses Training geht nicht jahrelang gut. Auch keine Pause nach einem Marathon mit Bestzeit wird man später irgendwann bemerken. 

 

Für mich haben deshalb Sportler meinen Respekt, die jahrelang in der Laufszene aktiv sind und immer noch ihre Leistungen bringen, denn sich kaputt trainieren und den "Lauf" 1-2 Jahre zu haben, das ist keine Kunst. Denkt daran ihr habt nur den Körper und mit dem muss man ein Leben lang auskommen ;)

 

Persönliche Streckenbestzeit

 

Ich bin gestern in Neumünster über die 10km beim Holstenköstenlauf meine schnellste Zeit seit 2006 (seit dem ich hier laufe) mit 32:02 min (netto) gelaufen. Das im Alter von 35 Jahren mit Vollzeitjob und nach einer 39 Stunden Woche.

Das muss man immer auch im Hinterkopf haben, denn viele schnelle Läufer aus SH sind Studenten und das ist später nochmal eine ganz andere Belastung mit Job, Ehefrau, Kinder und Training.

 

Mich motivieren solche Straßenrennen aber auch einfach mehr als langweilige 25 Runden im Stadion. Wenn du als erster auf die letzte Gerade bei der Holstenköste einbiegst und einige 100 Leute stehen am Rand und feuern dich an, dann ist das ein richtig geiles Gefühl. Dann weißt du, warum du dich im Winter bei Dunkelheit und kälte rausgequält hast, während andere auf dem Sofa Netflix geguckt haben. 

Natalie ist mit ihrer 36 flach gestern übrigens auch ihren 5 Sieg in Folge gelaufen und das bei den Bedingungen. Sie hat sich einfach mal in die 1. Männergruppe eingereiht und ist das bis kurz nach 5 mitgelaufen. Zu verlieren (meinte sie) hatte sie ja nichts.

Sie ist mit ihrer Zeit von 36:09 (netto) und das war letztes Jahr übrigens (im März bei Kälte) noch ihre Bestzeit, in einer super Form und ihre Leistungsentwicklung entwickelt sich für den Herbst in die richtige Richtung. Zudem wir ja wissen, das bei kalten Temperaturen wieder 3-4 % mehr geht!

 

Fazit

 

Es war eine super Veranstaltung mit einem neuen Organisationsteam. Für mich kann die Strecke so bleiben, denn durch die Wohngebiete zu laufen, wo man immer wild aus den Gärten angefeuert wird, hat echt was motivierendes.

Ich denke Natalie und ich machen für uns vieles richtig, übertreiben es im Training nicht und steigern dennoch kontinuierlich unsere Leistungen. Aber wichtiger als Laufsport, der nur ein Teil des Lebens ausmacht, ist die glückliche Ehe. Natalie ist die beste Ehefrau, die man haben kann. Ich freue mich schon auf unsere kirchliche Trauung mit unseren lieben Gästen am 4.8.2018 in Glücksburg auf dem Gelände von Glück in Sicht.

 

Ausblick:

 

Am Freitag geht's es eine schnelle Runde um die Alster beim Sportscheck Nachtlauf. Hier wird mal wieder die Geschwindigkeit an erster Stelle stehen auf der 7,5 km Strecke. Start ist um 22.00. Natalie und ich haben uns entschieden dann noch mit dem Auto zurück nach Glücksburg zu fahren, da man danach immer so aufgedreht ist. Wird also eine kurze Nacht werden...

 

Dann stehen noch einige längere Trainingseinheiten die Woche auf dem Plan, um am 24.6 noch einen Halbmarathon zu laufen. 

 

 

Danke 

 

Danke an meine Ehefrau Natalie, die es verdienter Weise heute auf mein Artikelfoto geschafft hat. Ich denke Sie weiß warum!

 

Danke auch an meine Sponsoren, denen ich langfristig und kontinuierlich gute Leistungen bescheren möchte.

 

 

 Foto: Sell 

 

---------------------------------------------------------Werbung---------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

www.cereal-club.de  Danke an Sacha für mein Müsli in der letzten Zeit, wenn es dann doch mal ein 

                                     leckeres Porridge mit glutenfreien Haferflocken sein sollte. 

 

www.eatchacha.com Danke am Peter für die Wettkampfverpflegung zu unseren Läufen.

 

www.pharmanord.de Danke an das Flensburger Team von Pharma Nord für die Lieferung mit Arginin, 

                                      Zink-Selen und Q10. Bei euch sind 35 Jährige gut aufgehoben...  

 

www.soeths-bioland.de und www.soeths-biokiste.de allem Voran an Gunnar für die zur 

                                      Verfügungstellung meiner Wettkampf Hirsemilch, euer Bio Erdbeeren und Bio

                                      Kartoffeln und der Versorgung mit Bio Gemüse / Obst auf dem Markt in Altona

                                      Samstags von 9 - 14 Uhr.

 

www.o-t-n.de             danke Stefan für meine speziellen Einlagen!