Dänemark hin und zurück der Grenzlauf in Krusau

Am Samstag wollte ich es nochmal in Krusau wissen, ob eine Steigerung meiner Leistung aus dem Vorjahr möglich ist. Deshalb bin ich mit Natalie und Tim (als Coach & Helfer) nach Dänemark gefahren. Von Glücksburg aus ist das ja ein Katzensprung. 

 

Die 11,5 km

Der Lauf ging pünktlich um 14 Uhr los. 300m nach dem Start hatte ich dann auch zwei kleine Kinder des 5,1 km Laufs (der parallel gestartet wurde) wieder eingeholt.

Der 1. Kilometer war dann definitiv schneller als letztes Jahr, jedoch war es diesmal Rückenwind, der bei einer 3:06 geholfen hatte. Ich war letztes Jahr auf den ersten Kilometern nicht Erster, denn es gab einen sehr schnellen 5 km Läufer.

Dieses Mal war ich jedoch alleine unterwegs. Es fühlte sich gut an bis auf die Unebenheiten auf dem Waldboden, die für den Vaporfly 4% nicht ganz so optimal waren. Als es dann aus dem Wald raus auf die deutsche Seite ging, hatte der Schuh schon wieder den vollen Grip und es ging immer einige Sekunden schneller als letztes Jahr. Die beiden "krassesten" Steigerungen durchlief ich 2017 in 3:36 und 3:56. Dies Jahr waren die Schnitte 3:25 und 3:41. Obwohl ich es bei der "krassesten Steigung" auch wirklich darauf angelegt habe.

Angefühlt hat sich das dann auch richtig hart. Aber wenn das Ergebnis stimmt, ist doch alles super. Auf dem letzten Stück gegen den Wind habe ich nur 1 Sekunde zu 2017 verloren, was auch als Erfolg anzusehen ist. Somit kam ich dann erstmals unter 38 Minuten, nämlich mit 37:42 (somit ca. 25 Sekunden schneller als letztes Jahr) ins Ziel. Der Streckenrekord steht übrigens bei etwas mit 35 Minuten aus den 90igern. Einfach nur unerreichbar....

 

Für den Lauf, bei dem es immer Dänische Kronen zu gewinnen gibt, die man an einer deutschen Tankstelle hinter der Grenze wieder in Euros tauschen kann, kommen wir gerne immer nach Krusau. Vielleicht habe ich es, durch meinen Sieg, auch noch in der Zippels Nord Cup Wertung aufs Treppchen geschafft. Das Preisgeld davon investiere ich dann in Nahrungsergänzungsmittel von Dr. Feil.  

 

Kurzer Ausblick:

Am Sonntag laufe ich in Otterndorf. Es wird wohl mein letzter Lauf vor meiner Saisonpause sein. Ich werde über den Lauf berichten und euch einige Infos zu meiner weiteren Planung und einige News für das Laufjahr 2019 mitteilen...

 

Euer Pascal

 

 

Danke an Tim für die Unterstützung und die Bilder...

 

 

Einen besonderen Danke an meine Sponsoren:

 

 

---------------------------------------------------------Werbung---------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

www.cereal-club.de  Danke an Sacha für mein Müsli in der letzten Zeit, wenn es dann doch mal ein 

                                     leckeres Porridge mit glutenfreien Haferflocken sein sollte. 

 

www.eatchacha.com Danke am Peter für die Wettkampfverpflegung zu unseren Läufen.

 

 

www.pharmanord.de Danke an das Flensburger Team von Pharma Nord für die Lieferung mit Arginin, 

                                      Zink-Selen und Vitamin D.  

 

www.soeths-bioland.de und www.soeths-biokiste.de allem Voran an Gunnar für die zur 

                                      Verfügungstellung meiner Wettkampf Hirsemilch, euer Bio Erdbeeren und Bio

                                      Kartoffeln und der Versorgung mit Bio Gemüse / Obst auf dem Markt in Altona

                                      Samstags von 9 - 14 Uhr.

 

 

www.o-t-n.de danke Stefan für meine speziellen Einlagen!