Hella Halbmarathon Hamburg

Hella Halbmarathon Hamburg

Gestern war es wieder so weit. Es stand die drittgrößte Halbmarathon Veranstaltung in Deutschland an. Der Hella Halbmarathon hat sich in den letzten Jahren, was die Finisher angeht, kontinuierlich steigern können. 

Dieses Jahr wurde auch die Strecke leicht verändert, damit sollten ca. 20 Höhenmeter herausgefallen sein.

Wenn ich mir die Höhenmeter auf meiner Uhr angucke und mit dem aus dem letzten Jahr vergleiche, dann sind das gerade mal 5m weniger gewesen und so fühlte sich das auch eher an. Aber mehr dazu jetzt hier...

 

Mein Morgen

Aufstehen 6:55;

Power-Frühstück kochen;

Magnesium Wasser trinken;

Power Frühstück essen;

bis 8 Uhr wieder ins Bett gelegt;

8 Uhr duschen gegangen;

8:30 alles Sachen sortiert und fast den Kleiderbeutelabschnitt auf die Tasche vergessen zu befestigen;

8:40 aus dem Haus und mit der U-Bahn nach St.Pauli gefahren;

9:07 angekommen und mit Jonas getroffen;

9:29 einlaufen gegangen (danke Jonas für das Aufpassen auf unsere Sachen);

9:50 final umgezogen und die Tasche im LKW abgegeben;

9:55 am Startbereich angekommen und noch einen Sprint gemacht;

9:58 einige Leute getroffen und begrüßt auch Yannick, auf den ich später noch zu sprechen komme ;)

10:00 Start zum Hella Halbmarathon 2017! 

 

Der Lauf

Dann ging es also los. Die Kenianer sollte man vor sich laufen haben und auch der 2. Gruppe, die ca. eine 66er Zeit anpeilte, wollte ich auch nicht folgen. Somit war ich der 1. Läufer der 3. Gruppe. Es war nicht wirklich meine Absicht Tempo zu machen, aber so war es dann eben. Die ersten drei Kilometer gingen schon recht stetig bergauf (siehe Höhenmeter unten aufgeschlüsselt).

Ab dem 5 km wusste ich, dass es gleich richtig bergab gehen würde und forderte Yannick auf (er war außer Konkurrenz in Kaltenkirchen bei der LM 4. in 31:51 geworden) mit mir mitzugehen und aus der Gruppe, in der sich auch die ersten beiden Frauen aufhielten, zu lösen.

Leider wurde der 9. Kilometer bei den es auch 22 HM bergab ging mit einer 2:58 viel zu schnell. Bei 10 km gingen wir noch mit einer 32:28 durch. Yannick konnte diese Pace auf den nächsten 11 km halten und mit einer 1:08:27 finishen.

Ich musste bei ca. 12 km abreißen lassen. Kurz vor Kilometer 14 hatte mich auch Jan Simon wieder eingeholt. Ich konnte noch ca. 1 Kilometer an ihm dran bleiben und musste dann auch abreißen lassen. Der Abstand vergrößerte sich auf den nächsten Kilometern aber nicht mehr viel, denn auch ihm war anzumerken, dass es heute echt hart war.

Die Adidias Runners "Motivationsschleuse" auf der Alsterbrücke war zwar wieder echt nice zu durchlaufen, aber die haben dort bei der schmalen Gasse meinem Trommelfell einiges abverlangt. Dennoch immer besser als keine Zuschauer und Anfeuerungen zu haben. 

Auch braucht sich keiner mehr wundern, warum die letzten 4 Kilometer so schwer waren, die gingen alle berghoch und der letzte Kilometer sogar mit 10 Höhenmeter recht deutlich. Hier war dann auch nur noch eine 3:22 drin, die sich definitiv wie eine flache 3 anfühlte.  Ich konnte den Abstand zu Simon noch auf 9 Sekunden drücken, aber das war definitiv alles an dem Tag. Somit kam ich mit einer 1:09:39 in Ziel. Nach 1:22 kam dann Natalie gepacet von Jonas ins Ziel. Für sie war die schwüle Luft gar nicht gut und machte sich spürbar bei ihrer Zeit bemerkbar. Sie hatte eigentlich mit einer 1:20 gerechnet und dementsprechend leicht enttäuscht. 

 

Leistungssprung durch Ernährung?

Yannick (muss noch kurz erwähnt werden) hatte mich nach der LM angeschrieben, da er auf meiner Homepage einige Ernährungstipps angeschaut hatte und wissen wollte, was ich denn so einnehme. Ich erzählte ihm die wichtigsten Sachen und das wollte er auch gleich umsetzten. Vor allem ging es um NEM und den täglichen Pfirsich, der viel Bor enthält. Hier könnt ihr dazu was interessantes nachlesen. Wir tauschen uns noch einige Male aus. Hierbei ging es darum, wann welche einzunehmen sind.

Natürlich hat er im letzten Monat auch einiges ins Training gesteckt, aber nach seiner 31:51 von vor 1 1/2 Monaten mal auf HM mit einer 32:28 über 10 Km durchzugehen und das Tempo zu konstant zu halten, zeugt schon von einem Leistungssprung. Ich bin deshalb auch glücklich darüber, dass er damit so eine Leistung über seinem ersten Halbmarathon geschafft hat und damit sogar 2. Deutscher geworden ist.

 

Homepage bleibt online

Meine Homepage ist somit wieder einmal dafür verantwortlich gewesen, dass sich Läufer intensiv mit Ernährung beschäftigen und neue Dinge ausprobieren möchten.  Deshalb werde ich meine Homepage auch mindestens bis 2022 online haben, denn ich habe im Mai den Vertrag bei meinem Anbieter um gleich 5 Jahre (wegen der günstigeren Preise) im voraus verlängert. 

 

Fazit:

Mit meinen durchschnittlich 54 Wochenkilometer der letzten 6 Wochen auch hier nachzuschauen, bin ich mit dem Lauf und der Zeit sehr zufrieden. Zumal ich letztes Jahr den HM etwas langsamer gelaufen bin und dennoch einige Monate später im September bei der DM eine flache 31 laufen konnte. Auch habe ich mitte August bis mitte September Urlaub um wieder "entspannt" trainieren zu können. 

 

Vorschau Juli:

Jetzt werde ich mich erstmal eine Woche erholen von den vielen Wettkämpfen der letzten Zeit. Ab Montag beginne ich dann wieder mit dem Training für die Adidas Citynacht in Berlin am 29.7.2017. Dort habe ich nämlich jetzt eine Rechnung mit Yannick offen, denn es steht 1:1;) 3 Tage vorher werden Natalie und ich noch an dem Betriebssportlauf Hammer Park für Wellnuss an den Start gehen. Ansonsten wird der Juli nur trainiert, was sich positiv auf meine Laufleistung aufwirken sollte. 

 

 

p.s. Höhenmeter (fett= positiver Anstieg) je Kilometer netto (wirklicher An-/Abstieg):

 

1km=5

2km=7

3km=3

4km=-1

5km=-4

6 km=1

7km=0

8km=-4

9km=-22

10km=-5

11km=3

12km=5

13km=4

14km=-9

15km=4

16km=0

17km=-2

18km=2

19km=2

20km=5

21km=10

 

 

Euer Pascal

 

 

 

Danke an:

 

www.cereal-club.de  und an Sacha wieder für das Zugucken und deinen Besuch beim Zieleinlauf! 

www.eatchacha.com für das Essen am Vortag bei euch!

www.wellnuss.de für die Mangostreifen und die Energiespender!

www.pharmanord.de Für das Magnesium gegen kaputte Waden!

www.soeths-bioland.de für das Bio Obst und Gemüse und vor allem die eigenen Erdbeeren!

www.soeths-biokiste.de für unsere geplante Lieferung um den 4. August!

www.o-t-n.de für meine neuen Einlagen!

 

Detlef für das Bild!