LM 10 KM Kaltenkirchen

Im meinem heutigen Blogartikel schreibe ich erstmalig nur über den 10km Lauf in Kaltenkirchen an sich. Ich denke in den Artikeln der letzten Zeit habe ich schon oft genug erzählt, was meine Rituale vorher sind. Ansonsten bitte einfach nachlesen :)

 

Der Lauf

 

Nach 3,8 km warmlaufen und einigen Sprints stand ich dann pünktlich um 11:44h an der Startline. Es war jetzt noch eine Minute bis zum Start. Dann der erlösende Startschuß. Ich kam nicht ganz so gut weg, da ich am Anfang nicht zu schnell loslaufen wollte. Erst nach 300m hatte ich mich in die Führungssgruppe herangelaufen. Hier blieb ich erstmal in Lauerstellung dran. Der erste km wurde dann auch nur in 3:20 gelaufen. Erst kurz vor Kilometer zwei (3:06) drückte ich dann aufs Tempo. Mit Yannick Stubbe hatte ich jedoch einen echten Konkurrenten neben mir, der jede Tempoverschärfung gleich mitging. Die anderen beiden Kieler folgten dann immer leicht dahinter.

Der dritte km (3:06)  war auch von diesen kleinen Tempoverschärfungen und dem jetztigen Rückenwind geprägt. Ab dem vierten km (3:09) merkte ich, dass ich von meinen drei Mitläufern keinen los bekommen würde. 

 

Kurz vor dem 5. Km (3:20), der leicht berghoch über Pflastersteine und mit Gegenwind war, wurden Yannick, Simon und ich etwas langsamer. 

Der spätere Sieger zog hier dann leicht weg und lief auch die 2. Runde in ca. 15:45 wie unsere Durchgangzeit bei 5km.

 

Ab jetzt war es also ein Kampf gegen den Wind zu dritt. Die Kilometer 6-8 waren zwar alle sehr konstant (3:14, 3:15, 3:14), jedoch war dieses auch sehr kräfteraubend, da nur Yannick und ich Tempo machten und Simon hier wohl für später Körner aufsparte (da ich jedoch eine gute Zeit laufen wollte, hätte mir eine abwartende Haltung nichts gebracht, nur um eventuell einen 2. Platz in Ziel zu retten).

 

Ich wusste also was ich da tat und wen ich heute wohl auf eine neue Bestzeit ziehen würde. Als Simon dann selber kurz nach dem 9. Km (3:11) die Führungsarbeit machte, merkte ich schon, dass heute nicht mehr viele Körner in mir steckten. Ich versuchte noch so gut wie es ging an ihm dran zu bleiben, was auf den letzten 300 Metern nicht mehr gelang (wie auf dem Foto zu sehen/Foto Niels-Peter Binder). Nur durch Mobilisierung meiner letzten Kraftreserven mit einem Zielsprint gelang es mir wieder bis auf eine Sekunde an Simon heranzukommen. Verschenkt habe ich auf den letzten Metern definitiv nichts. Somit wurde ich dann Dritter, aber mit einer für die Bedingungen guten Zeit von 31:40.

 

Kurzes Fazit:

 

Simon ist ein taktisch kluges Rennen gelaufen und hat sich die Verbesserung seiner Bestzeit um über eine halbe Minute voll verdient. Zudem ist er mit Abstand der Jüngste unter den TOP 7 gewesen und wird es uns Senioren in den nächsten Jahren wohl nicht leichter machen. Auch Yannick ist für die viele Arbeit im Wind mit 31:51 auch eine sehr gute Zeit gelaufen. 

 

Wie geht es weiter:

 

Am Sonntag geht es dann erstmals mit Natalie (ja sie läuft auch selbst) zusammen nach Niebüll. Hier haben wir uns 2013 kennengelernt und haben deshalb zu dem Lauf eine ganz persönliche Bindung. Zudem bin ich hier 2015 im Alleingang den aktuellen Streckenrekord von 30:51 gelaufen. Natalie wird hier ihren Einstand in die Saison geben, denn so langsam munkelt man ja schon, sie kann nicht mehr laufen, sondern coacht nur noch oder trainiert nur für sich und will nicht verraten auf welchem Niveau sie ist...

 

Am 11.5 laufe ich dann gemeinsam mit Natalie und meinen Kollegen von der Debeka beim B2Run Hamburg mit. Ich konnte dieses Jahr wieder einige Kollegen mehr motivieren daran teilzunehmen, was mich natürlich freut.

 

Am 20.5 steht dann der LZDM (von Husum nach Damp) wieder auf dem Plan. Hier haben wir nach heutigen Stand ein sehr starkes Team aufgestellt, was definitiv wieder um den Gesamtsieg laufen wird. Der 4. Sieg nacheinander ist hier natürlich unser Ziel.

 

Euer

 

Pascal

 

 

Danke an meine Unterstützer:

 

www.cereal-club.de

www.eatchacha.com

www.wellnuss.de

www.pharmanord.de

www.soeths-bioland.de

www.soeths-biokiste.de

www.o-t-n.de